Ein herzliches Grüß Gott aus dem schönen Salzburg,

wenn man auf einem Blog unterwegs ist, und durch die Rezepte schmökert, will man natürlich auch mehr über denjenigen erfahren, der hinter dem Ganzen steckt. Damit möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei euch vorstellen.

Ich bin Schugga, 24 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Salzburg in Österreich (für mich gibt’s einfach keine schönere Stadt). Über längere Zeit hinweg habe ich meinen Körper vernachlässigt und somit Stück für Stück immer mehr an Körpergewicht zugenommen. Chips, Soft-Drinks und vor allem Burger und Co einer bestimmten amerikanischen Kette, standen viel zu oft auf dem Speiseplan. Anfang Februar 2019 war´s dann soweit und ich wurde durch einen Besuch beim Arzt bzw. dem anschließenden Gang auf die Waage wach gerüttelt.

>>SO willst du doch nicht mehr wirklich weiter leben oder?<<

Tja da musste eine Lösung her. Da ich generell ein Genuss-Mensch bin, ist mir von Anfang an klar gewesen, dass ich nur dauerhaften Erfolg beim Abnehmen haben kann, wenn trotz gewissen Abzügen der Genuss (zumindest in Maßen) bleiben darf. Deshalb haben mein Partner (er ist übrigens Koch – also freut euch auf viele tolle Rezeptideen) und ich uns dazu entschlossen, unsere Ernährung, für einen längeren Zeitraum auf LOW CARB umzustellen.

Klar ist das nicht immer leicht, und auch wir haben mal schwache Momente – aber ich bin überzeugt, wenn man an einer langfristig anhaltenden Gewichtsreduktion arbeitet, sind auch in Einzelfällen mal „kleine Sünden“ erlaubt. Außerdem versuchen wir euch ein paar Tipps mitzugeben, auf welche möglichen Produkte man ausweichen kann und somit gewaltig an Kalorien einspart.

Neben dem Kochen und Backen können wir definitv noch unseren tierischen Mitbewohner als unser Hobby bezeichnen. Mit unserer Katze Bella ist das Leben einfach schöner und man hat immer was zu tun! Ansonst verbringen wir unsere karge Freizeit auch mal in der Natur oder beim Schwimmen und opfern auch gerne mal etwas Zeit für ein gutes, spannendes Buch.

DSC00017.JPG

Ach – und bevor ihr euch fragt, wie ich auf den merkwürdigen Namen lowcarb_juvavum gekommen bin: Ganz einfach, ich wollte damit meinem Heimatort Tribut zollen – JUVAVUM ist der römische Name, für Salzburg, das im 15. Jahrhundert von den Römern eingenommen wurde und so diesen Namen erhielt.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meiner/unserer Seite!

Schugga und Koch